nav ksf110KanuSport-Freunde e.V. Bremen
Mitglied im Landes-Kanu-Verband und im Landessportbund Bremen

 


Luftballons.jpg

Fundsachen: Hauptsächlich Grills und Fahrradzubehör, aber leider immer noch kein Tresor

 

pr-bra-2014-kKanuSport-Freunde e. V. Bremen beteiligt sich an Aktion „Bremen räumt auf“: Reichlich Müll aus der Weser gefischt und auch an ihren Ufern aufgesammelt

 

 

Bremen. „Bremen räumt auf“ – auch die KanuSport-Freunde waren dabei. Während auf dem Osterdeich bei herrlichem Wetter die ersten Grillfreunde die Saison eröffneten und sich zahlreiche Angler am Ufer um ihr Mittagessen kümmerten, fischten die Kanuten unten auf dem Wasser die Hinterlassenschaften der vergangenen Grillsaison aus der Weser. Und vieles mehr. Neben diversen Grills ernteten sie auch ausgediente Schreibtischlampen, Fahrradrahmen und -schlösser, Begrenzungspfähle, unzählige Flaschen und reichlich Undefinierbares …

Nachdem sie zunächst an Land in den öffentlichen Anlagen rund um ihr Bootshaus hinter dem Weser-Stadion klar Schiff gemacht hatten, waren die Kanuten bei Niedrigwasser mit reichlich grünen „Bremen räumt auf“-Müllsäcken an Bord und bewaffnet mit Müllzangen und Keschern aufgebrochen, um die Ufer der Weser von Unrat zu befreien. Auch die Paddel wurden dabei zu Werkzeugen.

Bis kurz vor dem Anleger der Sielwall-Fähre haben sich die Sportler durchgearbeitet und so einige riskante Bergungsmanöver gewagt. Am Ende war die Beute enorm. „Mit dem Altmetall hätten wir ein gutes Geschäft machen können“, scherzten die Müllsammler abschließend angesichts ihrer Ladung. Dass der Ertrag nicht noch größer war, liegt wohl auch ein wenig daran, dass die KanuSport-Freunde bei ihren Ausfahrten auf der Weser ohnehin schon immer Müll einsammeln –unabhängig irgendwelcher Aktionen.

Den versenkten Tresor mit viel Geld drin haben die Kanuten auch dieses Mal leider wieder nicht gefunden. Der müsse einfach zu tief unten in der Weser liegen, sind sie sich mittlerweile sicher. Im nächsten Jahr wollen sie aber wieder auch nach diesem Schatz suchen – und werden wohl überwiegend Flaschen und entsorgtes Altmetall finden.pr-bra-2014Fotos: Sabine Nollmann

(Sabine Nollmann)